Mo-Do: 08:00 - 16:00 Uhr, Fr: 08:00 - 14:00 Uhr
02366 / 184480
shk-impekoven@t-online.de

Fernwärmeanlagen

Die Fernwärmeheizung

Einfach. Kompromisslos. Wärme.

Ein warmes Haus möchte heute jeder haben.
Einer der einfachsten Möglichkeiten bietet dabei der Fernwärmeanschluss der Stadtwerke.
Innerhalb ihres Heizsystems findet keine Verbrennung statt. Auch ein Schornstein wird nicht benötigt.

Ein Hausanschluss ist Pflicht.

Einzige Voraussetzung für die Fernheizung ist der Anschluss des Hauses an das Fernwärmenetz der Stadtwerke. Hier kommt die Wärme bereits fertig zu Ihnen ins Haus. Mittels eines Wärmetauschers wird die Wärme auf das interne Heizsystems ihres Gebäudes übertragen. 

Genau wie bei herkömmlichen Gas- oder Öl-Feuerungsanlagen regeln auch hier Umwälzpumpen und eine Witterungsgeführte Regelung die Temperatur und Effizienz im Gebäude.

Die Komponenten der Fernheizung gibt es bereits übersichtlich in einer Fernwärmestation (auch „Kompaktstation oder Übergabestation“).

 Beispielbild einer ewers-Kompaktstation

Das Heizsystem spielt keine Rolle.

Bei der Fernheizung kommt es nicht darauf an, ob Sie Heizkörper, Fußbodenheizung oder eine Warmwasserbereitung haben. Mit einer Fernwärmestation sind Sie bestens vorbereitet.
Fragen Sie noch heute bei Ihrem örtlichen Versorger nach einem Fernwärmehausanschluss.


Gerne installieren wir Ihnen eine fachgerechte Fernwärmeanlage für Ihr Wohlbefinden. Sprechen Sie uns an.

Eine Wartung ist empfohlen.

Auch, wenn die Fernheizung keine eigene Verbrennung durchführt und somit eine aufwändige Reinigung wegfällt, müssen trotzdem einige Komponenten überprüft werden.

Sicherheitseinrichtungen sind Wartungspflichtig.

Bei den Wartungsarbeiten wird Ihre Fernwärmestation technisch durch unsere geschulten Kundendienstmitarbeiter überprüft:

Schmutzfänger

Die Schmutzfänger vor dem Wärmetauscher, sowie vor dem Wärmemengenzähler fangen Partikel aus den Leitungen auf und müssen regelmäßig überprüft und gereinigt werden.

Ausdehnungsgefäß

Der Vordruck im Ausdehnungsgefäß ist ausschlagebend für die Anlagenhydraulik. Ist dieser nicht richtig eingestellt treten Druckschwankungen auf. Durch Sauerstoffeintrag kann hierbei Korrosion und Schlammbildung entstehen.

Sicherheitseinrichtungen

Temperaturbegrenzer, Sicherheitsventile und Temperaturfühler müssen regelmäßig auf Ihre Funktion überprüft werden.

Warmwasserspeicher

Bei der Wartung der Fernheizung wird auch der Warmwasserspeicher überprüft. Wichtig dabei ist, die Schutzanode auf Verschleiss zu prüfen um Korrosion im Speicher zu vermeiden.

Bei Fernwärmekompaktstationen handelt es sich eben auch um technische Anlagen, die instand gehalten werden müssen.  Grade um einen zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten ist dies empfohlen.

Beispielbild einer ewers Fernwärmekompaktstation.
Zur Ewers Website

Woher kommt die Fernwärme ?

Der Großteil der Fernwärme kommt heute aus Kraftwerken, die über eine “Kraft-Wärme-Kopplung” verfügen. Sie sind nicht nur zur Stromerzeugung, sondern auch für die Versorgung ihres Gebäudes mit Wärme da.

Im Video: So kommt die Fernwärme ins Haus.
Quelle: AGFW

Diese Webseite verwendet Cookies: Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Schließen