Mo-Do: 08:00 - 16:00 Uhr, Fr: 08:00 - 14:00 Uhr
02366 / 18 44 80

Alternative Wärmeerzeuger

Wirtschaftlich und Regenerativ

Die Heizungssysteme der Zukunft

Ein warmes Eigenheim ist heute eine Selbstverständlichkeit. Doch der Weg dorthin kann auf verschiedensten Möglichkeiten basieren, die wir Ihnen hier gerne vorstellen möchten.

Kaminöfen und Pelletheizungen

Holz ist vorallendingen eins: Eine nachwachsende Ressource. In der Industrie fällt ein beträchtlicher Anteil an Holzabfällen an, die für das Eigenheim genutzt werden kann. 

Holz ist regenerativ.

Holz wird in verschiedenen Formen nutzbar gemacht und kann als alleinige Beheizung, aber auch als Ergänzung zu fossilen und regenerativen Wärmerzeugern genutzt werden.

Scheitholz

Scheitholz sind gespaltene Stammholzabschnitte. In Verbindung eines Kaminofens mit Wassertasche und Pufferspeicher kann das Holz Ideal als zusätzliche Wärmequelle in das Heizsystem eingebunden werden.

Holzpellets

Häufig aus Sägenebenprodukten hergestellt werden Sie oft als regenerativer Brennstoff genutzt. In einer Pelletheizung kann der Brennstoff für die automatisierte Nutzung verwendet werden.

Hackschnitzel

Ähnlich wie Holzpellets können auch Hackschnitzel als Brennstoff genutzt werden. Sie sind preiswerter, benötigen allerdings ca. das 4-Fache an Lagerkapazität für die gleiche Wärmemenge.

Solarthermie

Eine vielfältig einsetzbare Energie

Die bekannteste erneuerbare Energie: Die Sonne.

Die gesamte auf die Erdoberfläche auftreffende Energiemenge ist mehr als zehntausendmal größer als der Energiebedarf der Menschheit, das Potenzial der Solarenergie ist größer als das aller anderen erneuerbaren Energien zusammen.

Warmwasserunterstützung

Eine sehr häufig eingesetzte Art der Sonnennutzung im Thermiebereich ist die solare Warmwasserbereitung. Sie benötigt weniger Kollektoren und kann platzsparend in Kombination mit z.B einem Gas-Brennwertgerät genutzt werden.

Heizungsunterstützung

Während in Bestandsgebäuden der Wärmebedarf auf das Jahr gerechnet durch Solarenergie mit max. 30% Unterstützt werden kann, können Niedrigenergie oder Passivhäuser einen wesentlich höheren Anteil mit der Sonnenkraft decken. Gerne beraten wir Sie vor Ort ausführlich zu diesem Thema.

Schon gewusst ?

Auch Wärmepumpen zählen zu den alternativen, nicht fossilen Wärmeerzeugern.

Zur Wärmepumpentechnik

Diese Webseite verwendet Cookies: Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Schließen